• Counter :
  • 2445
  • Date :
  • 12/24/2008

Gaza, New Holocaust

gaza, new holocaust

    Offener Brief an die Öffentlichkeit zum 24. Dezember 2008, dem Tag an dem der Welt ein Sohn geboren wurde,der sein Bestes gegeben hat, der von kaum jemanden verstanden und erkannt wurde und dessen tiefsinnige und weise Worte und übernatürliche Werke in der heutigen vom Materialismus beherrschten Welt kaum noch Beachtung finden.
  Betrifft:  Morddrohungen aus dem israelischen Parlament
  Als wenn  Palestina nicht schon genug Probleme hätte, sorgte Israel nun auch noch für eine Spaltung der Palestinenser - ausgelöst durch eine demokratische Wahl. Wie weit können Menschen, die von sich sagen einer monothoistischen Weltreligion anzugehören noch gehen, vorallem aber wie weit lässt man diese Menschen noch gehen? Und noch eine Frage kommt doch dabei einem freidenkenden Menschen auf- Aus welchem Grund wird das zu gelassen? 
  Es gibt Informationen darüber, dass alle Palestinenser im Gazsa- Streifen wegen ihres Widerstandes gegen die Landesbesetzung von den Israelis getötet werden sollen und  diese Mordpläne wurden  auch noch beschlossen auf  dem eigenen Grund und  Boden der Palestinäser. Es ist nicht zu verstehen, dass gerade Menschen egal welcher Religion, aber besonders  monothoistischer Religionen von diesem Dilemma keine Kenntnis haben und wenn, dann nicht ohne Zögern und Wenn und Aber eingreifen- zumal doch gerade in Europa die Rede von Menschenrechten so hochgeschrieben wird.   
  Könnte man da nicht auf die Idee kommen, dass Antisemitismus und Faschismus die eine Seite der Medaille   sind und der Zionismus die andere Seite? Besteht hier nicht das Gesetz der Kausalität? Hier haben wir es doch  bei genauer, ehrlicher Betrachtung in Wirklichkeit mit der Wirkung auf eine Ursache zu tun!

  Wir hoffen sehr, dass wir unter den monothoistischen Religionen  wahre Gläubige antreffen,die die fundierte Kritik von uns gegen Israelis zu schätzen wissen.

Wir meinen, dass die Zionisten ein Tätervolk sind und nicht das Opfervolk und damit nicht die Opferrolle spielen  dürfen.

   In diesem "theologischen Schauspiel des Holocaust" sind die deutschen "Antifaschisten" leider  zu inkompetent, um mehr spielen zu können. Oder waren sie für diese Rolle von Anfang an vorgesehen?

Eigentlich weiss man doch, dass nicht erst seit Hitler, sondern seit Jahrhunderten hier ein Problem verdrängt wird, das in den Kompetenzbereich aller Theologen liegen sollte.
  Wir zumindest meinen: Wer über die Wahrheit nicht reden will, sollte über den Faschismus der Deutschen schweigen!
  Jedenfalls diese Arten von Anschuldigungen und Bedrohungen gegen „unschuldige Benutzte“ waren schon öfter vorhanden und werden sich auch sicher in der Geschichte der Menschheit  wiederholen, sollten aber von Wahrheitssuchenden, Gläubigen und  freidenkenden Menschen aufgefangen werden, um zum Beispiel konstruktive Vorschläge für einen Frieden zu machen. 

  Seit Jahren beschäftigt man sich nun schon mit Xenophobie- d.h. Angst vor Fremden und Genozid- dem Völkermord und man dreht sich doch nur im Kreis, dass man als Aussenstehender meinen könnte es handelt sich hier um ein feines Ablenkungsmanöver.

Der Versuch der Israelis, der Menschheit das Bild zu vermitteln, dass die Deutschen Holocaustverbrecher und Faschisten sind und die Mosleme als Feinde zu betrachten sind, soll offenbar davon ablenken, daß die Israelis Opfer ihres eigenen Rassenwahns wurden und brutaler als alle Faschisten, Nationalisten und Extremisten sind.

  In Wirklichkeit sind die Israelis die wahren Weltbrandstifter, die die Kulturen ihrer gastgebenden Völker zerstören, damit sie den Tempel ihres Gottes Jahwe dort errichten können.

Der Totalitarismus ist eine Diktatur zur Unterwerfung anderer Völker und Staaten mit dem Ziel, sein eigenes Herrschaftsrecht über das herrschende Recht anderer Völker zu setzen und zu legitimieren und genau dies zeigt der Zionismus.
  Die Zionisten zerstören die Rechtsnormen anderer Völker und deren Ordnungen, stellen ihre Gesetze auf und errichten Zentren der Fremdherrschaft zur Durchsetzung ihrer Interessen und Ziele auf Kosten der Völker Europas und aller anderen Völker in der Welt, gemäß diesen einem göttlichen Gebot- das auserwählte Volk Gottes zu sein.

  Die Welt befindet sich  in großer Gefahr, wahrscheinlich der grössten Gefahr seit seiner Bestehung, denn die Zionisten versuchen ihr Imperium global und total zu festigen. Und zwar in dem sie den anderen Ländern die Identität nehmen, ohne das diese Länder und die Aussenwelt es merken. Wird denn nicht gesehen, dass die Zionisten sich in Posten begeben haben, die letztendlich der Welt die Richtung angeben, einer Richtung die aber einer Überfremdung gleichkommt und in der alle anderen Werte ausgerottet werden! Nein hier wird geschickt von sich abgelenkt, denn man hat ja nun einen Feind erschaffen auf den die ganze Welt ein Auge hat- nämlich den Terroristen, den man sich leicht aus den Kreisen der Extremisten und Fanatiker holen konnte.  

  Auf den Punkt gebracht geht es in der Welt nicht um die Kontroverse zwischen den Juden, den Christen und den Moslemen, wie uns von ein paar Menschen, die versuchen mit geschickten aber schmutzigen Mitteln die Welt zu kontrollieren, weisgemacht wird! Nein, es geht um etwas anderes, von dem wir ständig abgelenkt werden, weil man uns beschäftigt mit Dingen wie z.B. der  Angst, die in den Menschen vor einer islamischen Globalisierung geschürt wurde und die  nun ausgenutzt wird, damit die wahren Machenschaften dahinter nicht mehr erkannt werden können. So- sollten wir nicht endlich aufwachen und uns nicht benutzen lassen, unseren Verstand richtig einsetzen, unsere Freunde nicht als Feinde sehen, um der Wahrheit ans Licht zu verhelfen! 

Leider ist dem aber auch schon ein Riegel vorgeschoben worden, denn jeder Patriozismus und jede Art von Widerstand wird der Menschheit als Kriminalität deklariert.

   Aus irgend einem Grund lassen sich die Menschen dies weismachen und durch Ausnutzung ihres schlechten Gewissens stellen sie sich auf die falsche Seite.Sie erkennen nicht mehr mit ihrem Gewissen auf wessen Seite sie sich stellen müssten und somit haben sich viele Menschen nicht nur zu falschen Zwecken benutzen lassen, sondern haben sich auch versklaven lassen. Und das passierte in unserer heutigen so fortschrittlichen Zeit. Da sollte man sich doch fragen auf welchem Gebiet ist denn der Fortschritt eingezogen!

  Wird man detaillierter und betrachtet dazu die Verfassungen, erkennt man nun auch die Mängel,die sie aufweisen- nehmen wir Demokratie, auf der alles aufgebaut ist, die Demokratie, auf die man so stolz ist, weil man sie der Bevölkerung zur Verfügung stellt, - ist dies überhaupt Demokratie oder wurde nicht gerade die Bevölkerung um diese betrogen!    

  Bevor nun eine Koexistenz zwischen den Menschen unmöglich wird, sollten die Probleme der Welt bei der Wurzel angepackt werden. Dazu möchten wir am Tag der Geburt Jesus aufrufen. Wir bitten die Weltreligionen  sich ihrer Verantwortung und ihrer Aufgaben bewusst zu werden, bevor ihnen alles aus der Hand genommen wird.
  Lasst uns gemeinsam in ein neues Zeitalter aufbrechen-es wird höchste Zeit.
  Wir bedanken uns bei allen Leserinnen und Leser, die sich die Zeit genommen haben unseren Beitrag zu lesen, den wir zum  Beginn des neuen Jahres den Menschen schenken möchten. 

PS. Dies soll nur ein Denkanstoss sein und jeder der sich betroffen fühlt, sollte nun wie ein Angesprochener
       handeln.Es ist keine Debatte.

  • Print

    Send to a friend

    Comment (0)